Treffe Erfahrung und Kompetenz

Die Marke PRIMEIRO wurde im Jahre 1999 gegründet. Nach nun mehr als 18 Jahren Erfahrung in den Bereichen der Webseitenkonzeption, der Internetvermarktung und dem sogenannten Crossmediaeinsatz bieten sich alle Vorteile aus einer Hand an ...

Frank Reinecke

Unterstützung und übergreifender Service
für Ihre Idee

Mehr als 18 Jahre Erfahrung aus den unterschiedlichsten Themenbereichen bauen das Fundament für eine erfolgsorientierte und übergreifende Strategie ...

Frank Reinecke

Vertrauen und
Zuverlässigkeit für
einen langlebigen Erfolg

Das aufgebaute Potential Ihres Webprojektes wird durch zuverlässiges Handeln und zukunftsorientierte Strategien auf Dauer gefördert ...

Frank Reinecke

Was ist SEA, die sogenannte Suchmaschinenwerbung?

Was ist SEA?

SEA ist die Abkürzung für die sogenannte Suchmaschinenwerbung (engl. Search Engine Advertising).
Für wen ist diese Bezahlwerbung interessant?
.. mehr dazu

SEA ist wie SEO ein Bereich des Suchmaschinenmarketings (Abkürzung: SEM = Search Engine Marketing).
Es werden hier bezahlte Suchergebnisse neben den normal gelisteten angezeigt. Diese bezahlten Treffer werden farblich hervorgehoben und
können am Anfang, am Ende und am rechten Rand der Ergebnisliste platziert sein.
 

Wie heißen die zur Zeit wichtigsten Anbieter für Suchmaschinenwerbung (SEA)?
Den größten Anteil an den bezahlten Suchergebnissen teilen sich zur Zeit die Suchmaschine Google mit deren "Googleadwords" und das Yahoo Search Marketing.
Bezahlanzeigen in Form der Googleadwords werden bei der Suchmaschine Google und den mit ihnen verbundenen Partnerseiten, die zum Google Suchnetzwerk zählen, veröffentlicht.
Beim Yahoo Search Marketing werden die Bezahlanzeigen auf YAHOO und der Suchmaschine BING publiziert.

Für Wen ist diese Werbeform überhaupt spannend?
Grundsätzlich kann diese Werbeform für jedes Unternehmen und jeden Gewerbetreibenden sinnvoll genutzt werden.  Voraussetzung ist eine gute Planung und Vorbereitung. Das normale Einstellen einer Bezahlanzeige ist sehr einfach und kann ohne große Vorkenntnisse gemeistert werden. Die Transparenz für die Ausgaben der Bezahlwerbung ist hoch. Der Anzeigenschalter kann sein Budget nach dem sogenannten CPC Verfahren   (Abkürzung für: Click per Cost = jeder Klick auf die Anzeige kostet demnach eine Summe xy) festlegen. Eine umfangreiche technische und inhaltliche Optimierung der eigenen zu bewerbenden Website, wie bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO)  ist nicht erforderlich. Dieses Verfahren (SEA) ist für jeden händisch einfach anwendbar.

Leider hat auch dieses einfache und wirksame Verfahren eine Kehrseite. Ohne Vorbereitung und Planung der Schaltung werden die bezahlten Anzeigen schnell ein Verlustgeschäft. Die häufigsten Reibungsverluste entstehen durch Überlappungen mit den SEO Ergebnissen und zeitlich falsch geplanten Anzeigen-Kampagnen, um nur einige zu nennnen.

Wie könnnen wir Sie bei der Umsetzung unterstützen? ... mehr dazu unter Service & Leistungen


zurück